Devblog: Gesunkene Schätze

  • Anno-Union_Blog_Developer-Blog_SunkenTreasures.jpg

    Devblog: Gesunkene Schätze

    VERÖFFENTLICHT 19. JULI 2019 durch BASTIAN THUN

    Die Königin ist verschwunden! Aber Ihr konntet sie im Süden am sonnigen Kap Trelawney aufspüren, dem Schauplatz einer legendären Seeschlacht. In der neuen Storyline von Gesunkene Schätze begebt Ihr Euch auf eine Reise, um die Pracht des Imperiums mittels einem seiner zeitlosen Symbole – dem Königliche Szepter, das während des Krieges in den Tiefen verloren ging – wiederauferstehen zu lassen. Nur durch den Bau einer riesigen territorialen Hauptstadt und mit Hilfe eines Exzentrikers mit dem klangvollen Namen Alter Nate – der unter anderem eine Koryphäe in Sachen Tiefseetauchen ist – könnt Ihr das Imperium zu seinem früheren Glanz zurückführen. Doch Obacht! Ihr seid nicht die einzigen, die die Macht des legendären Artefakts beanspruchen möchten…


    In unserem ersten großen Season Pass DLC für Anno 1800, Gesunkene Schätze, begebt Ihr Euch auf eine Quest nach Ruhm und Reichtum, in der Ihr Geschichte schreiben und eine neue Hauptstadt errichten könnt, um einem schwindenden Imperium wieder zu seinem früheren Glanz zu verhelfen.


    Wir möchten noch nicht zu viel vorweggreifen, können aber schon verraten, dass eine epische neue Questreihe die Welt von Anno 1800 und den Hintergrund der Charaktere bereichern wird. Im heutigen DevBlog werden wir Gesunkene Schätze genauer unter die Lupe nehmen und die ersten Details dieses umfangreichen ersten DLC‘s enthüllen (der sowohl als Teil unseres Season Passes als auch als eigenständiger DLC am Releasetag erhältlich sein wird).


    Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Continental_Island-1024x576-1-1024x576.jpg

    Verrückte Erfindungen, verlorene Schätze und der Traum von einer Megastadt

    Die epische Questreihe von Gesunkene Schätze, auf die Ihr zugreifen könnt sobald Ihr 700 Handwerker in einem neuen oder schon bestehenden Spielstand erreicht habt, gewährt Euch Zugang zu einer völlig neuen europäischen Session: Cape Trelawney.


    Platz in Anno ist wertvoll, da er die wertvollste Ressource für das Wachstum einer blühenden Metropole darstellt. Obwohl das Austüfteln von passenden Layouts für Eure Produktionsketten und für eine florierende Bevölkerung sicherlich Teil des Spielspaßes ist, so haben viele von Euch doch immer von etwas Größerem geträumt.


    Mit der neuen Kontinentalinsel möchten wir Euch den Sandkasten geben, den Ihr verdient und in dem Ihr mit Euren wildesten Ideen herumspielen könnt. Diese kolossale Landmasse ist dreimal so groß wie die größten Inseln des Hauptspiels und verfügt über eine Küste von 300 Grids, sowie über mehr natürliche Ressourcen und Fruchtbarkeiten als jemals zuvor.


    Während die Session selbst über zusätzliche große, mittlere und kleine Inseln verfügt, auf denen sich die KI niederlassen und eigene Außenposten errichten kann, ist die Erde auf der kontinentalen Insel fruchtbar und die Bergketten reich an Ressourcen. Ihr müsst Euch also keine Sorgen um Eure Bierproduktion und Schiffsladungen voller importiertem Hopfen machen, da der fruchtbare Boden der Kontinentalinseln den Anbau von Kartoffeln, Getreide, Hopfen und vielem mehr ermöglicht.


    Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Old-Nate_Island-1024x576-1-1024x576.jpg

    „Die Gegenwart gehört ihnen; die Zukunft mir.“ Old Nate

    Unter Euren Besatzungen kursieren Gerüchte über einen Einsiedler, der auf einer Insel der Wunder lebt; einen schäbig aussehenden Landstreicher und Erfinder, der die Gesellschaft seiner eigenen Automaten bevorzugt. Aber lasst Euch nicht vom Seemannsgarn Eurer Crew täuschen! Der alte Nate ist vielleicht einfach nur ein Genie – ein Genie, das bereit ist, seine bahnbrechenden Erfindungen mit allen Neulingen zu teilen, solange der Preis stimmt …

    Anno 1800 bietet eine riesige Menge an Gegenständen, um Eure Wirtschaft zu optimieren und Eurem Spielstil anzupassen.


    Während Händler, Expeditionen, Quests oder Attraktionen in der Stadt Euch verschiedene Möglichkeiten bieten an Gegenstände wie wertvolle Spezialisten oder Maschinen zu gelangen, ist es auch immer ein kleines Glücksspiel, da die Seltenheit und Art der Gegenstände vom Loottable abhängt.


    Mit dem alten Nate stellen wir nicht nur einen weiteren Third Party-Charakter vor, sondern bieten Euch auch Zugang zu einer neuen Spielmechanik, die sich um die Erfindungen des urigen Erfinders dreht: das Crafting.

    Ausgerüstet mit einer seiner bahnbrechenden Erfindungen, dem neuen Taucherglockenschiff, wird er Euch auf die Suche nach versunkenen Schiffswracks schicken, um ihm die Baumaterialien zu beschaffen, die für den Abschluss seiner Experimente erforderlich sind. Eurem Instinkt folgend führen Euch Quests oder das sprichwörtliche X auf einer Schatzkarte (Ja, das X markiert mitunter tatsächlich den Ort!) zu den Überresten der alten Schlacht von Trelawney. Sobald Ihr ein Wrack gefunden habt könnt Ihr die Taucherglocke aktivieren, die es Euch ermöglicht, auf den Grund des Meeresbodens zu sinken und die verlorenen Schätze aufzudecken.


    Das Schiff selbst ist eine erstaunliche Konstruktion. Es wartet mit einer einzigartigen Kombination aus 6 Frachtplätzen und 3 Gegenstandsplätzen auf, was es perfekt für gefährliche Expeditionen macht. Es funktioniert ähnlich wie das Flaggschiff, was bedeutet, dass Ihr während der Questreihe nur ein Schiff erhaltet. Wenn das Taucherglockenschiff zerstört wird, könnt Ihr es ersetzen. Auch könnt Ihr die Spezialfähigkeiten des Schiffes durch wundersame Spielereien wie das Sonar verbessern, das bei der Suche nach Schiffswracks am extrem hilfreich ist.


    Sobald die Glocke wieder hochgezogen ist, könnt Ihr endlich erkennen, was Eure mutige Crew unten gefunden hat. Während kostbare Beute wie Gold oder Perlen mit großem Gewinn verkauft werden können, zeigen die neuen Schrottgegenstände ihren Wert, sobald Ihr sie zum exzentrischen alten Nate zurückbringt, da sie als Herstellungsmaterial für seine Erfindungen dienen.

    Obwohl das Kap unter Glücksrittern berühmt ist, könnt Ihr Eure Jagd nach versunkenen Schätzen natürlich auch auf bestehende Sessions wie die Neue und Alte Welt ausweiten!

    „Um etwas zu erfinden, braucht man eine gute Vorstellungskraft und einen Haufen Müll.“ Das Crafting

    Sobald Euer Schiff mit Schrott verschiedener Qualitätsstufen beladen ist, könnt Ihr Eure Fracht auf die Insel von Old Nate zurückbringen. In seiner Werkstatt erhaltet Ihr Zugang zu einer Vielzahl an Blaupausen für leistungsstarke Geräte wie beispielsweise Automaten, die sich beim Erstellen einer überlebensgroßen Stadt als überaus nützlich erweisen.


    Da Ihr jedoch die vollständige Kontrolle und die freie Wahl habt, welches Objekt Ihr in seiner Werkstatt herstellen lassen möchtet, müsst Ihr herausfinden, welche Kombination von Objekten für Eure Produktionspipelines am besten geeignet sein können. Darüber hinaus benötigt jedes Item eine Vielzahl unterschiedlicher Schrottmaterialien, wobei die Schrottkosten mit der Seltenheit des Items steigen.


    Mit dem neuen Crafting-System wollten wir Euch ein Werkzeug zur Verfügung stellen, mit dem Ihr die Gegenstände herstellen könnt, die Ihr Euch auch wirklich wünscht. Da Ihr uneingeschränkten Zugriff auf die Blaupausen von Nate habt, könnt Ihr auch im Voraus planen und auf leistungsstärkere Kreationen hinarbeiten. In Kombination mit dem allgemeinen Bestand an Items in Anno 1800 wird das neue Crafting-System im Endspiel besonders wertvoll. Wir können es kaum erwarten, wie erfahrene Anno-Spieler die neuen Möglichkeiten nutzen werden, um das Potenzial ihres Imperiums auf ein bisher unmögliches Niveau zu maximieren!


    Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Diving-Bell-1024x576-1-1024x576.jpg

    Die Welt von Anno 1800 erweitern

    Für den ersten großen DLC wollten wir mit möglichst viel Spielerfeedback arbeiten, um die Welt von Anno 1800 zu erweitern. Mit der großen Kontinentalinsel geben wir Euch die Chance, eine echte Megastadt zu kreieren, und mit dem neuen Crafting-System habt Ihr die Handlungsmacht über Itemsl, die sich viele von Euch gewünscht haben. Wir sind sehr gespannt auf Eure Reaktion auf die neue Storyline, da viele von Euch angegeben haben sich nach Abschluss der Kampagne weitere Geschichten zu wünschen.


    Mit diesem Artikel haben wir aber noch vieles, wie zum Beispiel neue Tiere für Euren Zoo, Artefakte für Euer Museum oder brandneue Geheimnisse, die es zu lüften gilt, noch gar nicht angesprochen!

    Last but not least gibt’s hier die nackten Zahlen zu Gesunkene Schätze:

    • Eine neue Storyline mit bis zu 6 Stunden Spielzeit und Dutzenden neuer zusätzlicher Quests

    • Eine dritte Session mit neuen kleinen, mittleren und großen Inseln sowie einer Kontinentalinsel, die dreimal so groß ist wie die zuvor größte Insel im Spiel.

    • Der zusätzliche neutrale Charakter alter Nate, der Zugang zu einer brandneuen Crafting- und Tauchglockenfunktion bietet.

    • Über 100 neue Items, darunter neue Questgegenstände, Dutzende von Erfindungen, zusätzliche Spezialisten und neue Sets für das Museum und den Zoo.

    Wann und wie wird man sich Gesunkene Schätze gönnen können?

    Wir sehen uns nächste Woche wieder, wenn wir Euch während unseres AnnoCast-Live-Streams am Dienstag, 23. Juli nicht nur den DLC zeigen, sondern auch Details zu allen Funktionen für die Lebensqualität und anderen Änderungen, die mit Game Update 4 kommen, mitteilen. Spoiler: Ein oder zwei Dinge könnten auftauchen, auf die die Community bereits gewartet hat und die für alle Anno 1800-Spieler kostenlos sind.


    Wann und wie genau wird man Gesunkene Schätze denn nun beziehen können? Um ebenfalls ins neue Abenteuer einzusteigen, habt ihr drei Möglichkeiten:


    – Kauf unseres Season Passes: Er enthält unsere drei geplanten DLCs Gesunkene Schätze, Botanika und The Passage, der im Vergleich mit einzelnen Käufen einen reduzierten Preis gewährt. Außerdem werdet ihr Zugriff auf ein paar exklusive Guddys in Form von zwei Company Logos und einem zusätzlichen Spielerportrait erhalten, die es nur im Rahmen des Season Passes gibt.


    – Einzelkauf: Jeder unserer drei DLCs wird als Standalone zum jeweiligen Release verfügbar sein. Bedenkt aber, dass Einzelkäufe im Gesamten teurer sind als der Kauf des Season Passes.


    – Die Anno 1800 Gold Edition: Wenn ihr der Industriellen Revolution noch nicht beigetreten seid, so haben wir Dank der neuen Gold Edition eine neue Option für euch, um dies bestmöglich nachzuholen. Der digitale Kauf wird über den Epic Games Store und Uplay verfügbar sein und wird sowohl die Anno 1800 Digital Deluxe Edition, als auch den Season Pass beinhalten. Somit erhaltet ihr die volle Anno 1800 Erfahrung in einem Rutsch!


    Alle diese Optionen werden verfügbar sein, sobald Gesunkene Schätzezeitgleich zu Game Update 4 am 30. Juli veröffentlicht wird.

  • Das Beste wird den Spielern ja noch verheimlicht :crylaugh:

    Das "Crafting" System garantiert zwar einige Items, welche man durch "Grinden" von Schrott durch die Tauchgänge erreichen kann (soll teilweise ziemlich mühsam sein), aber es wird auch nach dem Update keine Möglichkeiten geben diverse legendäre Items gezielt anzusteuern/zu farmen - sprich, der Spieler sitzt im Endgame wieder auf dem Trockenen bzw. wird ohne RNG Manipulation oder diverse Farming Setups gleich schwer an die gewünschten Items herankommen wie es bisher der Fall ist.


    Das Crafting System bezieht sich explizit auf die neuen Items, welche hinzukommen mit dem DLC.

    Ansonsten darf man sich natürlich, wie immer, auf die *hust* "vollständigen" *hust* Patchnotes freuen - diese kommen nächste Woche.


    Quellen nenne ich jetzt besser keine, sonst werde ich noch gelyncht :undwech:

  • Einwohner züchten, bis es Quietscht. Das ist erstmal die einzige möglichkeit und dabei versuchen keinen Einfluß zu verbrauchen. Ist nicht einfach, mit ein bissel Übung wird das aber schon werden.

    Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / AddOn :thumbsup: ; Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :biere: / Anno 1800 :kaffee1:

  • Guten Abend, so langsam muss ex Annothek recht geben. Es wurde von Mir und auch andere ein Fehler im UPLAY Launcher gemeldet,

    und der Fehler haben die nach knapp 14 Tagen immer noch nicht beseitigt. Der Fehler betrifft nicht nur Anno 1800 sondern Alle Games

    die den Cloude Speicher nutzen. Beim Beenden eines Games, was teilweise sehr lange dauert, kommt es zu einem Fehler. Dieser Fehler

    ist aber nur über der Zuverlässigkeit Bereicht festzustellen. Fest steht nur das scheinbar einige Savegames die in der Cloud gespeichert

    werden, zerstört werden. Das kann man nur unterbinden, indem man im Launcher die komplette Speicherung in der Clud deaktiviert.


    Der post dazu gibs hier: Fehler beim beenden eines Games (uplay_aux_r164.dll) | Forums)

  • Muss auch einmal meinen Senf dazugeben...

    Am Anfang hat es ja wirklich Spass gemacht,aber nu ist es für mich an Langeweile nicht zu überbieten.Alleine die nervige Sucherei nach den "Schatzinseln" bei denen meist auch noch das gleiche bei rauskommt hat für mich mit Anno nicht viel zu tun.

    Wie gesagt,für mich.

    Achso zu den Bugs.....Kann mich noch erinnern als unser Admin seitenweise pdfs mit bugs erstellt hat und was ist passiert? ja ja arbeit mit der Community....Das geht denen irgendwo vorbei.

  • Ich sags mal frei raus:


    Eine gute Idee und Ansätze wurden am Ende Tod programmiert.... man wollte zu viel und ist aufs Maul gefallen, Bugs neue Bugs und alles mögliche, keine Kommunikation mehr seid Release, Bugliste veraltet, Bugs werden mit: Geb ich weiter kommentiert, aber nixs passiert.


    Siehe den Mist mit dem DLC wo Spieler ohne diesen ihn freischalten können ihr Savegame dann aber im Arsch ist weil sie ihn ja nicht haben. Lächerliche Twitch Events mit Streamern die entweder kein Plan von Anno haben oder rein auf Profit aus sind, Streamer die aktiv spielen mit Herz werden gar nicht gefragt weil es Angeblich: Steuerrechtliche Gründe hat (ROFL)


    Annno ist großkotzig Angekündigt worden und dann ist man am Boden der Tatsachen zerschellt. Vieles wurde von Haus aus weggelassen obwohl dies Spieler seid Jahren quasi Vorschlagen und auch schon hatten. Man hat den Kontakt zum "echten" Spieler auf Kosten von Gier aufgegeben. Zwar beteuern sie ständig es wäre nicht so, aber wenn ich mich umschaue und andere Foren lese sieht man wo der Frosch die Locken hat, viele haben Anno 1800 schon aufgegeben......aus div. Gründen. Wenn man dann noch hört wer da Fokustester ist, .......... jo ne is klar....


    Was solls für mich persönlich ist die Marke Anno gestorben, wegen Ignoranz der Entwickler und wegen Scheuklappenblick. Nur hören will es von denen keiner...... sie schweben immer noch auf Wolke 7.

  • Eine gute Idee und Ansätze wurden am Ende Tod programmiert.... man wollte zu viel und ist aufs Maul gefallen, Bugs neue Bugs und alles mögliche, keine Kommunikation mehr seid Release, Bugliste veraltet, Bugs werden mit: Geb ich weiter kommentiert, aber nixs passiert.

    Andere AAA-Entiwckler würden einen Shitstorm erleben, würden sie ein so verbuggtes Spiel wie Anno 1800 auf den Markt schmeißen und innerhalb von 5 Monaten nach Release 3 DLC zu je 10€ raushauen, ohne das Spiel bugfrei zu machen. Aber Blue Byte kann es sich ja erlauben, weil die sind ja so kundennah und kundenorientiert.

    Lächerliche Twitch Events mit Streamern die entweder kein Plan von Anno haben oder rein auf Profit aus sind, Streamer die aktiv spielen mit Herz werden gar nicht gefragt weil es Angeblich: Steuerrechtliche Gründe hat (ROFL)

    Wird dich sicherlich freuen, dass es zum Botanica-DLC auch wieder diese Aktion mit ausgewählten Streamern geben wird. :crylaugh:

  • Wird dich sicherlich freuen, dass es zum Botanica-DLC auch wieder diese Aktion mit ausgewählten Streamern geben wird. :crylaugh:

    yaap schon gelesen also wieder Valle WB & Co. die rein auf Zuschauer aus sind ohne sich mit dem Spiel näher zu beschäftigen. Valle hat sich sogar schonmal beschwert im Stream als er nicht Anno streamte das die Zuschauer weinger waren....das zeigt das da nur Zahlen im Kopf sind, WB hat null Plan .... ergo es läuft. Spieler die mit Herz und Seele dabei sind nur eben zu wenig Follower werden ignoriert, aber man redet dann von Community Nah.....

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 20
    Maximale Dateigröße: 250 MB
    Erlaubte Dateiendungen: APC, JPG, a7s, bmp, career, cfg, csv, dds, exe, foundation, gam, gif, hss, jpeg, jpg, lua, m4a, map, mp3, ogg, pdf, pkm, png, rar, rda, rdu, save, smk, sww, szs, txt, wav, webp, xlsx, xml, zip