Bekommt Die Siedler Items wie Anno?

  • Hier ein Screen der etwas komisdch ist:



    Man achte auf den mittleren Teil wo man liest: Item Delivery, klar kann auch nichts bedeuten, aber bei Ladung von Items zu reden? Kommt doch sehr komisch. Da auch jeder weiß das das neue Siedler auch von Ubisoft Düsseldorf kommt, sprich einem Ableger von Ubisoft Mainz wo Anno herkommt, liegt ein gewisser Verdacht nahe, da man dort ja in Schachsinniges Itemsystem verliebt ist....



    PCGames - Die Siedler: Diese Änderungen hat Ubisoft bereits umgesetzt

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!

  • Da stimme ich dir zu, aber da es aus dem gleichem Hause ist, ist alles möglich. Kann aber auch nur eine komische Bezeichnunbg vom Ladeinhalt sein.


    Kaufen sie heute 100 Items für Die Siedler, nur 4,99€ ...... so wie bei die Siedler online :) schön mit Microtransaktionen? Ich kann es mir gut vorstellen, denn ich gehe davon aus das zu 99% Anno 1800 so etwas auch mal bekommen sollte, aber der Shitstorm damals zu groß war und sie sich nicht mehr trauten.


    Bei Die Siedler sieht das aber ganz anders aus, das gabs schon lange nicht mehr, sprich der letzte Teil is ewig her und da würde nun sowas gar nicht weiter auffallen :) zuzutrauen ist ihnen atm alles.


    Da fällt mir gerade ein, Die Siedler Königreiche von Anteria, hatte einen Ingameshop gegen Echtgeld drin, dies wurde ja eingestellt und es kam dann zuerst Champion von Anteria ohne Shop, daher denke ich kann hier sehr gut nun der Shop wieder drin sein von damals.

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!

  • Die Siedler Online habe ich einige Jahre gespielt, aber die Fehlermenge und das ständige zukaufen wurde mir dan irgendwann zu viel.

    Also habe ich alles was handelbar war an meiner Gilde verschenkt und danach aufgehört.


    Für die Zukunft werde ich auf das neue Siedler keine Freude haben, in dem ich es umbedingt sofort vor dem erscheinen schon vorbestellen muss.

    Der Zug ist nun danke 1800 auf der Strecke liegen geblieben.


    Als die Beta von die "Siedler von Anteria" raus karm und ich als Betatester dabei war, wurde ich bitter enttäuscht was die aus den Siedlern gemacht hatten.

    Rausgekommen ist es nicht als ein Siedlerspiel, das fand ich gut.

    Ich habe es mir allerdings auch nicht gekauft, weil es mir nicht gefiel.


    Ich will die Firma Ubisoft nicht sabotieren, in dem ich es einfach nur nicht kaufen will, sondern eher kaufe ich es nicht, weil mir die Spielweise nicht gefällt.


    Und wenn ich vorher gewust hätte wie Anno 1800 zu spielen ist, hätte ich auch hierbei wohl die Finger von gelassen.

    Es giebt einfach zu viele Bugs im Spiel und dieverse Mechaniken, die ich nicht mag. :(

  • Da würde ich erst mal abwarten. Denn in der Ladung sind nur ganz normale Waren und Waffen zu sehen.

    Ich würde eher auf eine andere Unzulänglichkeit seitens Ubi/BB tippen: schlechte Übersetzung! ;)

    yaap man muss warten, aber wie gesagt Die Siedler Königreiche von Anteria hatte einen Ingame Shop für Echtgeld schon drin und oh Wunder mit Items, also schon ein Recht komischer Zusammenhang finde ich...


    aber warten wir ab, sollte es aber so kommen wäre es die nächste Spielreihe die Ubisoft gegen die Wand fährt....

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!

  • Ich denke mal nicht, das für Die Siedler ein Itemsystem kommt. Das würde doch garnicht passen. Anno hatte sowas mehr oder weniger schon immer. Siedler nicht.


    Und Düsseldorf kann aus den Fehlern lernen, die Mainz verbockt hat. Aber ob sie es nutzen, kann man zum Zeitpunkt nicht mal annähernd ahnen.

    Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / AddOn :thumbsup: ; Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :biere: / Anno 1800 :kaffee1:

  • Ich bin mal gespannt wie das neue Siedler wird. Bin Siedlerfan seit Siedler 3 (mein erstes PC-Spiel damals noch auf dem PC meines Dads). Aber ich werde Siedler nicht zu release kaufen. Dafür haben die Titel seit Siedler4 zuviele höhen und Tiefen gehabt und Anno1800 zutiefe Spuren hinterlassen als das ich BB noch vertrauen würde. Was schade ist, da BB lange für "deutsche" Qualitätsarbeit in der Spieleindustrie bekannt war.


    Negativ stößt mir bisher auf:

    - Der Wuselfaktor fehlt.. wenn ich mir die Menschen so anschaue, kommt da keine richtige Siedlerstimmung auf

    - Das Video mit dem Bauen an Straßen... ähm... waren wir nicht schon bei Siedler 3 mal beim freien bauen?

    - Ich habe durch Anno1800 und Anno2205 einfach zuviel Vertrauen in BB verloren um noch Releasekäufer zu sein.


    Vertrauen gibt es nicht in Vorleistung, Vertrauen muss man sich verdienen und BB hat sein hart verdientes Vertrauen die letzten Jahre stetig verspielt.

  • Moin,


    Straßenbau find ich jetzt nicht wirklich schlimm. Immerhin gibt es dafür in Spielen und der Realität genug Gründe dafür.


    Aber auch ich bin gespannt, was Düsseldorf da so auf die Beine stellt. Immerhin ist der Herr Riegert nicht dafür zeichnend verantwortlich. Was schonmal gut sein dürfte. Reicht, das Mainz Anno versaut hat.

    Ich werde mir Die Siedler ganz genau anscheuen, bevor ich es mir kaufe. Das gezicke bei Anno hat mir gereicht.

    Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / AddOn :thumbsup: ; Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :biere: / Anno 1800 :kaffee1:

  • Ob sie einen Echtgeld-item-Shop einbauen, werden wir ja sehen.

    Ich finde es manchmal ganz amüsant, mit was für einem Schrott die versuchen einem das Geld aus der Tasche zu ziehen. aber scheint Leute zu geben, die das dann anscheinend kaufen...

    Schlimm wird es erst, wenn das Spiel dann um den Shop designt wird.

    Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

  • Das Problem sind garnicht so die Straßen... sondern wie Gebäude an Straßen rangebaut werden. Das ganze sieht nach einem Hexagonalspielfeld aus. Also wie die Felder in der Civilization-Serie. Und damit gibt es dann auch nur noch fest vorgegebene Bauplätze als Konsequenz. Und das stößt mir negativ auf. Wenn ich eine freie Bauweise hätte und dann Straßen zur schnelleren Fortbewegung bauen könnte, wäre das kein Problem... aber so?


    Dorimil :

    Leider passiert aber genau das oft genug. Und immer extremer. Diablo3 wurde um einen Echtgeldauktionshaus designt bei dem der Entwickler Auktionsgebühren verlangt und die Dropchancen so schlecht waren, das der Entwickler eigene Items dort selbst verkauft hat. Die Paradoxspiele werden immer mehr Vollpreis-Gerüste um Platz für mehr DLCs zu schaffen, etc. Die Spielebranche ist immer Geldgieriger. Es geht nur noch um das schnelle Geld und darum wie ein Spiel mit dem geringst möglichen Entwicklungsaufwand die höchstmöglichen Releaseverkäufe erzielt: Grafik, Neuheiten... alles andere.. wie z.b. Neuheiten implementiert wurden, ob die KI das Spiel kann, ob die Features überhaupt ins Spiel integriert sind oder der Tiefgang bleiben komplett auf der Strecke.

  • Ich z.B. kaufe bei großen Entwicklern null in irgend welchen Shops, wenn ein Spiel für zum Teil 100 Euro auf den Markt kommt erwarte ich den kompletten Inhalt und nicht gestückelt über DLC Itemshop oder sonst was.


    Bei kleinen Entwicklern wie z.B. Space Engineers, lege ich gern mal 5 Euro hin um diese zu unterstützen, deren Spiele kosten aber meist auch nur um die 20 Euro, haben aber zum Teil 500% mehr Spielspaß drin.....

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!

  • Apropo Geld - erinnern wir uns an die ersten Bilder, welche zu 1800 veröffenlicht wurden. Fantastische Hafenanlagen wurden uns suggeriert und was haben wir für unser Geld bekommen?


    Oder nehmen wir die Diskussion in einem Livestream zur NW mal näher ins Auge - da wurde was von "wir wollen dem Spieler eine anspruchsvolle Neue Welt geben, wo er gefordert ist."


    Deswegen haben wir ja mir unserem Geld auch zig nie veröffentlichte Inseln der NW ohne Flüsse gesponsert und nun jammert ein Offizieller, dass für Neuerungen angeblich der Aufwand zu gross ist. Möchte nicht wissen, was die Erschaffung von 2 genau identischen Inseln - einmal ohne Flüsse, einmal mit "Amazonien" so an Entwicklungszeit = Kosten sinnlos verbraten hat.


    Mein Fazit als alter Siedlerfan - ich werde definitiv nicht sofort zuschlagen, sondern aufmerksam in allen Foren auch zwischen den Zeilen lesen und dann evt. mich überzeugen o. belehren lassen.

    Derzeit bin ich an keinem neuen Spiel interessiert, wo man monatelang Feedback in bodenlosen Fässern sammelt.

    Denn die Fix-Rate inkl. das Updateintervall ist bei 1800 vom "Feinsten".