Wenn Schützer zu Spionen werden!

  • :stopschild: Tja was soll man da noch sagen Avast wurde bei der Spionage erwischt.


    Avast wurde vor kurzem auf frischer Tat ertappt, PCMag und Motherboard konnten gemeinsam aufdecken,
    dass der Antiviren-Software-Hersteller, statt seine Nutzer zu schützen, sie kräftig ausgeschnüffelt hat. Das


    Ganze passierte zwar über Umwege, genauer gesagt eine Tochterfirma namens Jumpshot, änderte aber nichts daran, dass Avast hier ganz kräftig ins Klo gegriffen hat. Soviel zum Thema Vertrauen in Schutzprograme, scheinbar hat man sich zwar schnell Entschuldigt aber am Ende auch wieder wohl nur halbgar dieses Vorgehen deaktiviert?

    Winfuture - Avast löscht Spitzel-Daten nicht

    heise online - Avast Antivirus verkauft massenhaft Browser-Daten seiner Nutzer

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!

  • Die Meldung ist ja schon etwas älter...mittlerweise ist Jumpshot geschlossen worden und der Verkauf eingestellt.

    Ob sie das auch gemacht hätten, wären sie nicht erwischt worden, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt!

    Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

  • ich nutze externe Software zum Schutz nicht. Und bisher habe ich meine Ruhe.

    Also, wozu viel Geld ausgeben, für Software, die einen nachher doch in den Rücken fällt und das unbemerkt und ohne Hinweis das Software nach Hause telefoniert.


    Ist das überhaupt legal?

    Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / AddOn :thumbsup: ; Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :biere: / Anno 1800 :kaffee1:

  • Wo kein Kläger da kein Schuldiger ;) Und irgendwie wie "wussten wir nicht" kann man sich immer rausreden. Die Leute sind ja nicht dumm...


    Ich habe lange Zeit auch keinen externen Schutz benutzt. Aber ich glaube das ich die Wochen das ändere. Sich nur auf den Mircosoftschutz zu verlassen ist dauerhaft doch etwas dünn denke ich.

  • Wo kein Kläger da kein Schuldiger ;) Und irgendwie wie "wussten wir nicht" kann man sich immer rausreden. Die Leute sind ja nicht dumm...


    Ich habe lange Zeit auch keinen externen Schutz benutzt. Aber ich glaube das ich die Wochen das ändere. Sich nur auf den Mircosoftschutz zu verlassen ist dauerhaft doch etwas dünn denke ich.

    Nö ist es nicht aktuell ist der Defender zum Teil das beste Tool in der Richtung. Einfach mal googeln Defender hat beim letztem Test sogar Platz 1 belegt.

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!

  • Gerade bei Win 10 solltest du auf einen externen Virenscanner verzichten. Könnte sich sonst mit dem Defender beissen.


    Aber, das ist dein Rechner und dein System, du kannst also machen, was du für richtig hälst. Wir können dir nur Erfahrungen weitergeben.

    Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / AddOn :thumbsup: ; Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :biere: / Anno 1800 :kaffee1:

  • Ich nutze die kostenlose Variante von Antivir und habe keine bewussten Probleme (der Windows Defender ist naürlich aus). Zu Antivir gibt es auch viele Berichte mit Kritik, deren Punkte mir aber bisher noch nicht untergekommen sind. Aber die guten Beurteilungen des Defenders kenne ich auch und bin am überlegen zu wechseln.

    Die Windows Firewall ist zwar an, langweilt sich aber nur, da der Router alles "wegbeißt", was ich nicht explizit erlaube. Wenn ich mir da die Protokolle von einem Tag anschaue, könnte einem schlecht werden! :huh:<X

    Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

  • Mich hat an AntiVir, das ich selbst sehr lange genutzt habe, gestört, das es nicht möglich ist einen Wurm zu entfernen oder eine Datei zu reparieren oder zu löschen. Es geht nur die Quarantäne und das manuelle löschen von Trojanern, Würmern, etc. Was bringt mir an Antivirusprogramm das infizierte Dateien zur sperrt, aber diese weder reparieren kann noch den Ursprung der Infektion bekämpft?